Open Access-Publikationsfonds

Open-Access-Publikationen werden häufig durch sogenannte „Publishing fees“ finanziert - Produktionskosten, die den Autorinnen und Autoren in Rechnung gestellt werden. Solche Produktionskosten beziehen sich z.B. auf die Abwicklung des Einreichungs- und Review-Prozesses, Lektorat, DTP-Dienstleistungen, Archivierungskosten u.ä.

Die JGU unterstützt ihre Wissenschaftler bei der Finanzierung dieser Publishing Fees.

Hierfür besteht bereits seit 2012 ein DFG-geförderter Open Access-Publikationsfonds für Zeitschriften. 2019 startet der Open Access-Publikationsfonds für Bücher, zunächst als Pilotprojekt.